TIMING

Damit Sie mit Ihrem Investment sicher das Ziel erreichen.

Investieren, wenn die Kurse niedrig sind und die Aktien, Fondsanteile oder Wertpapiere wieder verkaufen, wenn sie hoch sind. Klingt einfach, ist es aber nicht. Denn wann sind die Börsenkurse niedrig genug für einen lohnenden Einstieg? Und könnten Sie nicht doch noch weiter steigen, wenn man bereits ausgestiegen ist? Das A und O für ein erfolgreiches Investment an den Finanzmärkten ist richtiges Timing. Und die Börse liefert dazu die passenden Signale.

SIGNALE

Die 200-Tage-Linie – Trendfolge als verlässlicher Wegweiser.

Die Systematik lautet: Kaufen, wenn der aktuelle Kurs eines Fonds, Wertpapiers oder Indices die 200-Tage-Linie von unten nach oben schneidet. Und Verkaufen, wenn der aktuelle Kurs des Fonds die 200-Tage-Linie von oben wieder nach unten schneidet. Die Überlegung dahinter ist einfach: Liegt der aktuelle Kurs unterhalb der 200-Tage-Linie, entwickeln sich die Kurse schlechter, als im Schnitt der vergangenen 200 Börsentage. Warum also investieren? Erst wenn der aktuelle Kurs über der 200-Tage-Linie liegt, also besser ist, als im Schnitt der vergangenen 200 Börsentage, besteht ein positiver Trend, in den es sich lohnt, zu investieren.

STRATEGIE

Einfach zum Trendfolger werden.

Das Konzept der Patriarch Trend 200-Produktfamilie kombiniert die seit Dezember 2002 am Markt erfolgreich agierende PatriarchSelect Fondsvermögensverwaltungsstrategien mit der etablierten Risikomanagementstrategie über die 200-Tage-Linie. Zusätzlich wird ein dreiprozentiger Sicherheitspuffer eingebaut, um Fehlsignale zu vermeiden. Grundsätzlich sind Anleger nach einer individuell geführten Risikoeinstufung zunächst in der für ihn passenden Strategie investiert. Wenn die 200-Tage-Linie der entsprechenden Benchmark ein Verkaufssignal gibt, wird das Kapital sofort in Geldmarktfonds getauscht und somit dem Marktrisiko entzogen. Bei einem Kaufsignal wird automatisch wieder in den Zielfonds der jeweiligen Fondsvermögensstrategie investiert.

PRODUKTE

Die Patriarch Trend 200-Produktfamilie.

Die Signale der 200-Tage-Linie werden diszipliniert und mit einem dreiprozentigen Risikopuffer auf die Patriarch Trend 200-Produktfamilie angewandt. Damit haben Anleger, die sich für eines der Portefeuilles entscheiden – egal, ob ausgewogen, dynamisch oder offensiv – die Möglichkeit, die Renditevorteile an den Kapitalmärkten mit der bewehrten Trendfolge-Strategie durch die 200-Tage-Linie zu kombinieren.

Bei der ausgewogen ausgerichteten Fondsvermögensverwaltung PatriarchSelect Wachstum Trend 200 steht die Erzielung einer überdurchschnittlich hohen Rendite im Vordergrund. Dafür wird das Anlagekapital zu 55 Prozent in Aktienfonds und zu 45 Prozent in Rentenfonds investiert. Je nach Marktsituation kann dieses Verhältnis um plus/minus 20 Prozent variieren. Patriarch kombiniert diese Anlagestrategie mit den Signalen der 200-Tage-Linie, um mit dem richtigen Timing den Anlageerfolg zu optimieren.

Bei der dynamisch ausgerichteten Fondsvermögensverwaltung PatriarchSelect Dynamik Trend 200 steht die Erzielung einer überdurchschnittlich hohen Rendite im Vordergrund. Dafür wird das Anlagekapital zu 75 Prozent in Aktienfonds und zu 25 Prozent in Rentenfonds investiert. Je nach Marktsituation kann dieses Verhältnis um plus/minus 20 Prozent variieren. Patriarch kombiniert diese Anlagestrategie mit den Signalen der 200-Tage-Linie, um mit dem richtigen Timing den Anlageerfolg zu optimieren.

Bei der dynamisch ausgerichteten Fondsvermögensverwaltung PatriarchSelect VIP Trend 200 steht die Erzielung einer überdurchschnittlich hohen Rendite im Vordergrund. Dafür wird das Anlagekapital üblicherweise zu 100 Prozent in Aktienfonds investiert. Dabei können bis zu maximal zehn Prozent in Hedgefonds sowie in Rohstofffonds investiert werden. Patriarch kombiniert diese Anlagestrategie mit den Signalen der 200-Tage-Linie, um mit dem richtigen Timing den Anlageerfolg zu optimieren.

Mit der 100-prozentigen Aktienstrategie, welche durch die kostengünstigen ETFs (Exchange Traded Funds) abgebildet wird, profitiert der Investor von den größten Volkswirtschaften der Welt. Die Auswahl der ETFs richtet sich nach der Wirtschaftsleistung einzelner Regionen. Die reale Wirtschaftsleistung (GDP – Gross Domestic Product) in den Regionen wird jährlich auf den Prüfstand gestellt und die strategischen Gewichtungen anhand der jeweiligen Anteile an der gesamten weltweiten Wirtschaftsleistung angepasst. So wird sichergestellt, dass sich die Allokation des Portfolios der ETF-Vermögensverwaltung auch zukünftig immer an den tatsächlichen wirtschaftlichen Entwicklungen orientiert.

Die Strategie des Patriarch Select Chance zielt auf eine umfassende Wahrnehmung der Wachstumschancen an den internationalen Aktienmärkten ab. Der Anteil des in Aktienfonds angelegten Netto-Teilfondsvermögens kann 100 Prozent betragen. Der Anlagezeitraum sollte für einen Zeitraum von mehr als 10 Jahren geplant werden. Seit Mitte 2014 wurde eine Anpassung gemäß der Anlagerichtlinien vorgenommen. Seither wird der Patriarch Select Chance zusätzlich über die bewährte Trend-200-Absicherungssystematik vor stark negativen Marktentwicklungen geschützt.


TIME FOR TIMING

Zur Optimierung erfolgreicher Anlagestrategien.

Wie funktionieren die Signale der 200-Tage-Linie?
Was hat es mit dem Sicherheitspuffer auf sich?
Und wie werden die Timing-Signale auf die Patriarch Trend 200-Produktfamilie angewandt?
Fragen über Fragen, die in der Imagebroschüre ausführlich beantwortet werden.

 

© 2015 All rights reserved